PGS-Elektrolyt Profi mit Natursalz

 

Die Vorteile von PGS-Elektrolyt Profi mit Natursalz

  • Geringe Dosierung
  • Die Leistungsfähigkeit bleibt uneingeschränkt erhalten
  • Elektrolytspeicher können aufgebaut werden
  • Optimal in intensiven Trainingsphasen
  • Reguliert den Wasserhaushalt
  • Sehr gute Akzeptanz

 

10% Rabatt bis 31. Juli 2018

 

CHF 22.00

CHF 19.80

  • 1.2 kg
  • verfügbar
  • 1-3 Tage Lieferzeit

Die Vorteile von PGS-Elektrolyt Profi mit Natursalz

 

Natursalz besteht immer aus 84 lebenswichtigen Elementen wie den Mineralstoffen Calcium, Magnesium, Kalium, Eisen, Zink und vielen mehr, weshalb wir in unserem Elektrolyt Natursalz verwenden. Das Elektrolyt erhält mit Natursalz eine gelbliche Farbe mit struktureller Körnung.

 

Das üblicherweise in Elektrolyt verwendete Speise- oder Kochsalz hat mit dem richtigen „Salz“ nichts mehr zu tun und ist industriell gefertigtes, raffiniertes und preislich billiges Salz. Während des langen Raffinierungsprozesses werden mit Hilfe von über 200 verschiedenen Chemikalien bis auf Natrium und Chlorid fast alle Elemente abgespalten. Zusätzlich werden für eine gute Rieselfähigkeit chemische Trennmittel eingesetzt.

Neuste wissenschaftliche Studien bestätigen die Schädlichkeit für den Körper. Es wird als Zellgift identifiziert und kann für verschiedene Gesundheitsstörungen, wie Muskelbeschwerden, Wassereinlagerungen und Nierenleiden verantwortlich sein. Elektrolytpräparate mit raffiniertem Salz sind weiss und von regelmässiger Struktur.

 

PGS-Elektrolyt Profi mit Natursalz kann ins Futter gemischt, im Tränkewasser aufgelöst oder mit einer Maulspritze verabreicht werden.

Inhaltsangaben
Zusammensetzung:
Dextrose, Steinsalz, Kaliumchlorid, Calciumcarbonat, Magnesiumoxid
Inhaltsstoffe in %:
Calcium 1.2, Natrium 11.5, Magnesium 0.6, Chlorid 22.6, Kalium 4.5

Fütterungshinweis
Wichtig mind. 3 Stunden VOR der Leistung verfüttern und dem Pferd genügend Wasser zur Verfügung stellen!
• Kleinpferd: 15 gr/d
• Grosspferd: 25 gr/d


Elektrolyte besitzen zahlreiche Funktionen

 

Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Wasserhaushalts und sind an der elektrischen Aktivität der Muskel- und Nervenzellen beteiligt. Dabei ist jedes Elektrolyt-Ion unterschiedlich im Körper verteilt: Einige Elektrolyt-Ionen lagern sich überwiegend in den Zellen ab, andere zirkulieren im Blutkreislauf und befinden sich somit außerhalb der Zellen.

Das Pferd nimmt Elektrolyte hauptsächlich mit dem Futter auf und scheidet sie größtenteils über die Nieren, durch Schwitzen über die Haut, und das Verdauungssystem aus.

Bei hoher Leistung kann ein Pferd bis zu 25 Liter Schweiß pro Tag verlieren. Mit dem Schweiß gehen wichtige Nährsalze verloren, die für den Wasserhaushalt des Pferdes von hoher Bedeutung sind. Durch die Gabe von Elektrolyten werden die Nährstoffspeicher schnell wieder aufgefüllt.

 

Elektrolytmängel können neben starken Schweissverlusten auch durch Kotwasser oder Durchfall entstehen. Symptome eines Elektrolytmangels zeigen sich hauptsächlich in Form von Muskelbeschwerden.